Artikel-Schlagworte: „Prototypentheorie“

Noch mehr Tassen im Schrank

Montag, 9. August 2010

Kom­men­ta­tor Lukas hat mich dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass man in Öster­reich auch den Begriff Häferl für ›Tasse/Becher‹ kennt. Dia­lek­tale Varia­tion ist natür­lich nichts unge­wöhn­li­ches - und ver­mut­lich sind die kul­tu­rel­len und lexi­ka­li­schen Unter­schiede bei so etwas pro­fa­nem wie Trink­ge­fä­ßen noch deut­lich aus­ge­präg­ter, als wir glau­ben wollen.

Inter­es­sant sind die Ergeb­nisse einer Bil­der­su­che nach ›Häferl‹. Offen­bar bezeich­net Häferl neben einem Kaf­fee­be­cher oder einer Tee­tasse auch ein Gefäß mit Aus­guss. Aber es macht deut­lich: wir kön­nen nicht sagen, wo Häferl auf­hört und wo ein karaf­fen­ähn­li­ches Gefäß anfängt oder ob Häferl typi­scher­weise beide Gegen­stände ein­schließt. (Liebe Öster­rei­cher, wir sind viel­leicht lin­gu­is­tisch ver­wandt, und bei Tas­sen hört’s ver­mut­lich schon auf. Ver­zeiht mir meine abso­lute Nicht­kennt­nis des (?) Häferls.)

Vor allem von Freun­den aus dem Ruhrpott kenne ich noch den Pott. Woran denkt ihr, wenn ihr Pott hört? An ein Hilfs­mit­tel zur Auf­nahme von Kaf­fee oder an eines, die­sen wie­der abzu­füh­ren? An den DFB-Pokal (»Wir holen den Pott!«), aber bestimmt nicht an den WM-Pokal?

Paul Potts ist keine pro­to­ty­pi­sche Tasse.

Meine Tasse hat keinen Henkel und heißt Becher

Samstag, 7. August 2010

Wenn jemand sagen würde: »Zeichne ein Möbel­stück!«, wie groß ist die Wahr­schein­lich­keit, dass ich iko­nisch ein Bett oder einen Stuhl zeichne und nicht einen Spie­gel oder ein Side­board? Und warum denkt man bei Stuhl eher an einen Stuhl in der Küche und nicht an einen Stuhl in der Zahn­arzt­pra­xis? Abge­se­hen von bio­lo­gi­schem Exper­ten­wis­sen - ist der wat­schelnde Pin­guin wirk­lich eher ein Vogel, als die flug­fä­hige Fle­der­maus? Und wer kann genau sagen, wo die Grenze zwi­schen Blau und Lila ist? Wenn ein Kind einen Hund sieht, wird es ver­mut­lich weder rufen »Schau mal, ein Tier« noch »Schau mal ein Pekinese!«

(wei­ter­le­sen …)